Open Source



 




 
Social Bookmarks
 
Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks
 


 
Open Source Film
Geschäftsmodelle
 



 
 
 
Valkaama basiert auf dem Roman Valkama, geschrieben von Hendrik Behnisch. Das Buch wurde im März 2010 veröffentlicht.





 
Medien
 
29.01.2010
 
 
Interview zu Valkaama
 
27.01.2010
 
 
Valkaama - Open Source Film
 
25.06.2009
 
 
Open Source Film goes Beta
 
03.04.2009
 
 
Open Source Film
Bericht zur re:publica '09
 
31.01.2009
 
 
Breitband - Portrait
 
02.01.2009
 
 
Angeklickt
 
01.01.2009
 
 
Pressemitteilung
 
01.11.2008
 
 
Trackback - Kurzinterview
 
24.10.2008
 
 
mySputnik - Kurzinterview
 
08.09.2008
 
 
DPA Pressemitteilung
 
04.09.2008
 
 
Surftipps September
 
 


 
Unterstützt von...
 
VEB Film Leipzig
 
Consulting
 
Digitmedia
 
50 GB Postproduction Webspace
 
Piratenpartei
 
Veröffentlichung der Quellen
 


 
 
über Valkaama...
über Valkaama...
 
Valkaama ist ein kollaborativer Open Source Film.
 
 
Wichtiges in Kürze:
 
- Unser FTP Postproduktionsserver: @valkaama.com
- Valkaama ist unter der Lizenz Creative Commons by-sa veröffentlicht.
- Der Film ist ein Open Source No-Budget Drama in Spielfilmlänge.
- Valkaama = valkama + kaamos (Finnisch: Heimat + Polarnacht)
- Kontakt: E-Mail, Skype.
 
 
 
 
Link:de:27   Untertitel auf Französisch

geschrieben am: 21.09.2009
 
Untertitel zu Valkaama gibt es jetzt auch auf Französisch. Vielen Dank an Delia für die Übersetzung. Wenn Du auch Untertitel machen möchtest, damit Valkaama in einer weiteren Sprache verfügbar ist, dann schreib uns einfach und wir erzählen Dir, wie es funktioniert.
 
 
Link:de:26   Neuer Crossroads Remix

geschrieben am: 10.09.2009
 
Gerade haben wir einen neuen Crossroads Remix von Alexander Brennecke veröffentlicht. Diese Version ist der Originalversion von Meander am ähnlichsten und kann daher als eien Art Mainstream Remix angesehen werden. Viel Spaß :)
 
 
Link:de:25   Traurige Nachrichten

geschrieben am: 01.09.2009
 
Matthias Jahn starb am 16. August 2009 im Alter von 54 Jahren nach kurzer Krankheit. Matthias hat mit uns die Vocals zu Crossroads in seinem Heimstudio aufgenommen und einen der Remixe gemacht.

Möge er in Frieden ruhen.
 
 
Link:de:24   Valkaama Teaser Remix

geschrieben am: 20.08.2009
 
Kürzlich habe ich von einem Valkaama Trailer Remix von Kurt W. gehört. Das Video ist sehr nett aufgebaut. Es startet mit Lasses Brief an Ari, gefolgt von verschiedenen Filmszenen, wobei die Szene von Aris Tod als Einspieler genutzt wird. Für die Musik hat Kurt einen der Crossroads Remixe genutzt... Aber seht selbst:


 
 
Link:de:23   Valkaama ist Beta

geschrieben am: 24.06.2009
 
Mit musikalischer Untermalung sowie Eröffnungsequenz und Abspann ist Valkaama nun erstmals ein vollständiger Film und somit auch der erste komplette Open Source Spielfilm. Damit ihr die Bemühungen der letzten drei Monate begutachten könnt, gibt es die aktuelle Version des Filmes wie immer hier zum Ansehen und Herunterladen.

Valkaama ist zwar nun vollständig, aber immer noch als Beta deklariert. Der Grund hierfür ist, dass, analog wie bei der (Open Source) Softwareentwicklung, immer noch kleine Verbesserungen möglich sind und natürlich auch in Angriff genommen werden. Konkret heißt das, dass vor allem noch an der Perfektionierung der Musik gearbeitet wird, die in der Beta Version zu hören ist. Außerdem entstehen parallel dazu im Moment noch zwei weitere Soundtracks. Einen Vorgeschmack für verschiedene musikalische Untermalungen einiger Szenen gibt es auf YouTube.
 
 
Link:en:22   Reuse, Remix, Mashup... why Open Source is also important for moving images

geschrieben am: 03.06.2009
 
An important part of what the whole Open Source Movie thing is all about is to enable others to use the material we produce for their own purposes. And one really great example for such a usage of Valkaama is West Latta's tutorial on how to make a film score on audio tuts+. So let's shortly analyse why an Open Source Movie like Valkaama which uses an OS compatible license such as the Creative Commons by-sa is needed for people like West to safely use external clips in order to do such great stuff as film score tutorials.

Liberal licenses like the Creative Commons licenses you can apply in order to give others the freedom to use your own creative work within a safe legal framework. The license hereby clearly states the DO's and DON'Ts when it comes to handling the material. So why is an Open Source compatible Creative Commons license the best choice?

As you probably know there are 6 standard CC licenses which consist of one ore more of the following modules or conditions: by (Attribution), nc (Noncommercial), nd (NoDerivs) and sa (ShareAlike). If you now make some research you will quickly find out that most of the few free movies you can find on the web are using the condition nd, and almost all of them the condition nc. So why is that counterproductive for people like West? And furthermore, why he couldn't make his tutorial without access to the movie's sources?

First of all free movies licensed under nd conditions don't allow you to make any modifications to the material. Hence they are useless for any reuse, remix or mashup and... no tutorials with these. Second of all, the nc module is quite a trap. On the webpage West's tutorial is published it is possible to gain access to premium content (source files, bonus tutorials and more) by paying a monthly fee. Although this particular tutorial which uses scenes from Valkaama is freely accessible the fact that it is also offered within a commercial framework clearly infringes the nc term. The same applies to the small commercials displayed on the webpage.

Well, so much for the licenses... As for the sources, why exactly are they needed? The reason for this is quite simple, yet important: the source tracks containing the dialogues can be downloaded separately from our FTP Server. Since they aren't mixed with music yet, you can simply add another film score without having to separate voice and music before. A task which is nearly impossible by the way.

Resources:

- The Process of Score Composition Part 1, Part 2, Part 3, Part 4
- Tutorial videos on vimeo: First draft, Final score




Note: This version of scene 56 still has some color grading issues we're trying to fix in the forthcoming BETA of Valkaama.
 
 
Link:de:21   Untertitel und Drehbuch online

geschrieben am: 01.05.2009
 
Die englischen Untertitel von Valkaama können ab sofort hier herunter geladen werden. Hoffentlich werden bald weitere Sprachversionen folgen. Wenn Du selbst Untertitel in einer anderen Sprache anfertigen willst, dann benutze am besten ein spezielles Programm dafür, wie zum Beispiel Subtitle Workshop oder andere. Alles was dann noch benötigt wird, sind die Alpha 2 Version des Filmes und die Datei mit den englischen Untertiteln, da diese bereits die Timings für die Dialoge enthält.

Abgesehen von den Untertiteln, ist ab jetzt auch das Drehbuch als PDF in den Sprachen Deutsch und Englisch verfügbar.

Update (23.05.2009): Deutsche Untertitel sind verfügbar.

Update (16.06.2009): Polnische Untertitel sind verfügbar.
 
 
Link:de:20   Konferenzvortrag Re:publica '09

geschrieben am: 07.04.2009
 
Am 2. April habe ich auf der Re:publica '09 einen Vortrag über Open Source Filme gehalten. Eine schöne Zusammenfassung davon gibt es auf der Webseite des t3n Magazines. Die Vortragsfolien könnt ihr hier ansehen und vielleicht kann ich noch ein Video dazu auftreiben, da einer der Konferenzteilnehmer seine Videokamera dabei hatte und die Präsentation aufgezeichnet hat.
 
 
 
    <<<   neuere News     Seite (3/6)     ältere News   >>>